Volleyballdamen holen 2 Punkte nach 5-Satz-Krimi

Die Erfolgsreihe der Bad Grönenbacher Volleyballerinnen geht weiter

Am vergangenen Samstag hatten die Damen des TV Bad Grönenbach ihren dritten Spieltag in der Landesliga. Zu Gast bei der Mannschaft des FC Langweid konnten sie sich zwei weitere Punkte sichern und bleiben damit in der Tabelle vorne.

Mit Vorfreude gingen die Bad Grönenbacherinnen in ihr viertes Saisonspiel gegen den bislang unbekannten Gegner Langweid, der schon seit 2020 in der Landesliga ist. Auch wenn es das erste Saisonspiel der Gastgeber war, kamen Unsicherheiten und Anfangsschwierigkeiten überwiegend vom TVBG und es fiel der Mannschaft schwer, in das Spiel zu finden und sich durchzusetzen. Viele Eigenfehler erschwerten die Spielzüge und es gelang den Frauen aus Bad Grönenbach nicht, die zu Beginn verspielten Punkte aufzuholen. Deswegen mussten sie den ersten Satz mit 20:25 an Langweid abgeben.

Im zweiten Satz stellte die Trainerin Sibylle Schellenberg wie gewohnt in der starken Grundaufstellung auf. Nach dem Wechsel der Spielfeldseite, fiel es der Mannschaft zunehmend leichter, eigene Punkte zu machen, da die Spielerinnen mit mehr Aufschlagfläche hinter dem Spielfeld ihre Aufschläge wie von der eigenen Halle gewohnt ausführen konnten. Kraftvolle Angriffe verschafften den Damen zusätzlich die Möglichkeit, die Führung auszubauen und dem FC Langweid mehr Druck zu machen. Mit 25:16 konnten die Unterallgäuerinnen den Satz schlussendlich für sich entscheiden.

Amelie Schellenberg (4) im Angriff. Kati Thoiss (9) und Melli Betz (6) in der Blocksicherung.

Vielversprechend ging die Mannschaft in den dritten Satz, doch wie im Ersten, schlichen sich zu viele Eigenfehler ein und es gelang den Bad Grönenbacherinnen nicht, ihr eigenes Spiel zu spielen. Schlechte Annahmen und die fehlende Durchschlagskraft im Angriff von Seiten des TVBG erleichterten den Gastgeberinnen ihr Spiel und sie konnten den Satz Punkt für Punkt zu Ende bringen.

Doch davon ließen sich die Spielerinnen aus Bad Grönenbach nicht unterkriegen. Mit neuer Kraft und Motivation starteten sie in den nächsten Satz und zeigten erneut ihr Können wie im Zweiten. Trotz kurzer Unstimmigkeit von Seiten des Schiedsgerichts, konnten die Unterallgäuerinnen ihr Talent unter Beweis stellen und mit variablen Bällen auch den vierten Satz mit 25:16 für sich entscheiden. Mit diesem Satzausgleich und einem Spielstand von 2:2 ging es für beide Mannschaften in den letzten und entscheidenden Satz bis 15 Punkte. Hier zahlt sich das harte Training aus. Denn mit der erarbeiteten Kraftreserve konnten die Bad Grönenbacherinnen auch im fünften Satz noch alles geben und dem FC Langweid blieb nichts anderes übrig, als sich mit 9:15 geschlagen zu geben. 

Volleyballdamen sichern sich zwei weitere Punkte

Auch wenn die Aufsteigerinnen nicht ihr ganzes Können an den Tag legen konnten, freuen sie sich über die nächsten zwei Punkte auf dem Konto und zeigen weiterhin große Motivation für die Saison. Die nächsten Spiele werden am 29.10.2022 zuhause in der Schulturnhalle in Bad Grönenbach stattfinden. Vor eigenem Publikum dürfen die Volleyballerinnen die Mannschaften aus Eichstätt und München-Ost begrüßen.

Jule Mayer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert