Grönenbacher Volleyballdamen klettern auf Platz 1 in der Bezirksliga

Vergangenen Samstag gewannen die Volleyballerinnen aus Bad Grönenbach in der Bezirksliga sowohl gegen Tabellenvierten VfR Jettingen (3:0) als auch gegen den Erstplatzierten SVS Türkheim mit 3:1. Mit insgesamt sechs erkämpften Punkten rücken die Grönenbacherinnen auf den ersten Tabellenplatz vor.

Lange Spielzüge und spannende Rettungsaktionen

Gut vorbereitet und hoch motiviert reisten die zehn Spielerinnen und Trainerin Sibylle Schellenberg des TV Bad Grönenbach nach langer Winterpause nach Jettingen, um sich gegen zwei starke Mannschaften zu beweisen. 

Bereits im ersten Spiel gegen den VfR Jettingen zeigten die Grönenbacherinnen ihr Können und ließen sich trotz niedriger Hallendecke und ungenauer Annahmen nicht aus der Fassung bringen. Stets auf Augenhöhe erkämpften sich beide Mannschaften Punkt für Punkt in langen, kraftraubenden Spielzügen, in denen den Zuschauern viele spannende Rettungsaktionen geboten wurden. Ab dem Spielstand von 16:16 zogen die Volleyballerinnen aus dem Unterallgäu schließlich davon und drückten den Jettingerinnen ihr schnelles Spiel auf. Präzise gestellte Bälle der Zuspielerin Lena Binder konnten von den Angreiferinnen sowohl von der Außen-, Mitte- als auch der Diagonalposition im gegnerischen Feld versenkt werden. Mit 25:16 gewinnen die Grönenbacher Volleyballdamen den ersten Satz. Die Allgäuerinnen behielten auch in Satz 2 und 3 die Oberhand, und entscheiden beide Sätze mit 25:18 und 25:20 für sich. 

Trotz Rückstand die Nerven behalten

Im Spiel gegen Tabellenersten SVS Türkheim schenkten sich beide Mannschaften nichts. Durch eine unpräzise Annahme bereits zu Beginn, die der Nervosität geschuldet war, hinkten die Grönenbacherinnen einem 0:5 Rückstand hinterher. Mit eigenen starken Aufschlägen, guter Abwehr und schnellen, harten Angriffsbällen besonders von Mannschaftskapitänin Kati Thoiss holten die Unterallgäuerinnen auf, drehten das Spiel gegen Ende und gewinnen nach spannenden Ballwechseln und gutem Zusammenhalt der gesamten Mannschaft auf dem Feld wie auch auf der Bank mit 26:24.

Mit harten Aufschlägen zum Sieg

Satz 2 startete mit einigen Aufschlagfehlern, die kein dynamisches Spiel auf Grönenbachs Seite zuließen und vielen Eigenfehlern, die bis zum Spielstand 6:12 für die gegnerische Mannschaft aus Türkheim nicht ausgemerzt werden konnten. Trainerin Sibylle Schellenberg appellierte an die Allgäuerinnen sich nicht auf den Satzsieg zu konzentrieren, sondern immer nur auf den nächsten Punkt. Langsam aber stetig erspielten sich die Grönenbacherinnen wichtige Punkte, besonders die gute Annahme und Abwehr von Amelie Schellenberg trug zu einem geordneteren Zusammenspiel bei, wobei die Bälle nun hart im gegnerischen Feld platziert werden konnten. 

In der Auszeit bei Spielstand 12:18 für den SVS Türkheim forderte Sibylle Schellenberg: „Wenn wir diesen Satz herumreißen wollen, dann müssen wir mit harten Aufschlägen den Gegner unter Druck setzen und ihnen unser Spiel aufdrücken!“ Wie aufs Wort versenkte Diagonalangreiferin Anna Hunger mal um mal ihre Aufschläge im gegnerischen Feld und erzielte den Ausgleich 18:18. Nun schien der Damm gebrochen und die Grönenbacherinnen zogen davon. Mira Mestel beendete schließlich den Satz zugunsten des TV Bad Grönenbach mit vielen gut platzierten Aufschlägen und dem Endstand 25:20.

Nach nun zwei gewonnen Sätzen schlichen sich in Satz 3 wieder viele Eigenfehler ein. Trotz verschiedenen Rettungsversuchen (Trainerin Bille Schellenberg setzte mit Sandra Eggel auf Doppelläufer gegen Ende des Satzes) konnte der Satz nicht mehr gedreht werden und die Damen aus Bad Grönenbach mussten diesen mit 22:25 an die Gegnerinnen aus Türkheim abtreten. Im vierten und letzten Satz drehten die Unterallgäuerinnen noch mal auf und bewiesen ihre Stärken. Aufschlag, Angriff, Annahme und Abwehr, Zuspiel und Block, nun schien alles zu gelingen. Die Volleyballerinnen aus Bad Grönenbach konnten sich einen guten Vorsprung erspielen und schließlich sehr deutlich mit 25:12 gewinnen. 

Damit wandern sechs wichtige Punkte auf das Konto der Volleyballdamen des TV Bad Grönenbach, die nun auf dem ersten Platz der Bezirksliga-Tabelle stehen. 

Der nächste Spieltag findet am Samstag, den 12.02.2022 ab 14.30 Uhr in der eigenen Schulturnhalle in Bad Grönenbach statt. Dabei treten die Damen gegen TSV Friedberg II und VfR Jettingen an. 

Es spielten: Binder Lena, Eggel Sandra, Hunger Anna, Jakob Eva, Mayer Jule, Mestel Mira, Schellenberg Amelie, Schlauch Carolin, Schön Isabella, Thoiss Katrin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.